Festsitzender Zahnersatz

Was ist festsitzender Zahnersatz?

Was ist festsitzender Zahnersatz?
Wenn wir von festsitzendem Zahnersatz sprechen, dann meinen wir Inlays, Teikronen, Kronen und Brücken. Diese sind nach dem Einsetzen fest mit den Zähnen verbunden und können in der Regel nicht mehr herausgenommen werden. Kronen und Brücken können aus verschiedenen Materialien bestehen. Im nicht sichtbaren Seitenzahnbereich wird oft als Grundmaterial ein Metall genommen, entweder Gold oder eine Mischung aus verschiedenen Nicht-Edelmetallen (kurz NEM). Diese können zusätzlich noch mit einer Keramikschicht bedeckt werden, so, dass abschliessend nur noch die zahnfarbene Keramikoberfläche sichtbar ist.
Für den sichtbaren Frontzahnbereich eignen sich Kronen oder Brücken aus Vollkeramik, da diese ein sehr natürliches Erscheinungsbild geben und nicht die Gefahr besteht, dass das etwas dunklere Grundmetall durchschimmert.


  

Wann wird festsitzender Zahnersatz benötigt?


Es gibt zwei Indikationen für festsitzenden Zahnersatz:
1)Kronen werden dann benötigt, wenn ein Zahn durch eine Karies oder einen Unfall grossflächig zerstört wurde und nur noch wenig Restzahnsubstanz vorhanden ist. Oft ist in diesen Fällen vorher auch schon eine Wurzelkanalbehandlung durchgeführt worden, welches wiederum das Frakturrisiko bei den Zähnen erhöht, da diese Zähne trockener und spröder sind als noch lebende.
Damit diese Zähne nun vor einer Fraktur geschützt werden, beschleift man sie so, dass wie eine Art „Kappe“ in Zahnform auf den Zahn zementiert werden kann.
Je nach Defektgrösse des Zahnes entscheidet der Zahnarzt sich für ein Inlay (kleinereDefekte), eine Teilkrone (mittelgrosse Defekte) oder eine Krone (grosse Defekte).
2) Brücken sind oft eine gute Alternative zu einem Implantat. Wird ein Zahn gezogen und haben die Nachbarzähne ebenfalls grosse Füllungen, empfiehlt sich häufig für den Lückenschluss eine Brücke. Für diese werden die Zähne rechts und links neben der Lücke wie für eine Krone beschliffen und mit Kronen versehen. Diese Kronen sind durch ein zahngeformtes Brückenglied miteinander verbunden, so, dass man einen vollständigen und unauffälligen Lückenschluss erreicht. 

Wie wird festsitzender Zahnersatz hergestellt?


Für die Herstellung eines festsitzenden Zahnersatzes, egal in welcher Form, werden immer mehrere Zahnarztsitzungen benötigt. Zuerst wird der Zahn oder die Zähne in eine spezielle Form geschliffen und für die Übergangszeit ein Provisorium hergestellt. Anschliessend müssen vom Zahnarzt Abdrücke genommen werden, so wie der aktuelle Bissund die Zahnfarbe registriert werden, damit der Zahntechniker im Labor möglichst genaue Angaben zur Herstellung des Zahnersatzes hat.
Sobald dieser im Labor fertiggestellt wurde, wird das Ergebnis im Mund eingesetzt. Bei grösseren Arbeiten, macht man nach ein paar Tagen nochmal eine Nachkontrolle um den Biss zu kontrollieren.